Unterschiedliche USB-Typen im Überblick

Welche Unterschiede gibt es bei Ladekabeln?

Wer kennt es nicht: Man ist unterwegs auf einem längeren Trip, hat alles eingepackt, aber das Ladekabel fehlt. Meist wird einem das genau dann bewusst, wenn es unmöglich ist, eines zu besorgen: Abends im Hotelzimmer kurz vor dem Schlafen gehen.

Zum Glück haben viele Hotelbetreiber genau diesen Punkt erkannt und bieten Ladegeräte zum Verleih an. Nun gilt es natürlich nur noch zu wissen, welches Kabel mit welchem Stecker man für das eigene Smartphone benötigt.

Jetzt passendes Ladekabel kaufen
background

Gängige Ladekabel

Grundsatzvereinbarungen und Ausnahmen

In grauer Vorzeit hatte jedes Mobiltelefon, ja sogar die gleicher Hersteller, aber unterschiedlicher Typen unterschiedliche Ladegeräte. Erhielt man ein neues Telefon, konnte man in einem Zug neben dem Alten auch das alte Ladekabel entsorgen. Nahezu unverändert war dies bis vor ein paar Jahren. Unterschiedliche Hersteller lieferten in der Vergangenheit zu jedem neuen Handy, Tablet oder Smartphone neue Ladekabel. Dabei unterschieden sich die Hersteller Apple, Samsung, Nokia, Huawei, Google, Lenovo, LG, Motorola und Sony sowohl in den Steckdosen- als auch Handysteckern. Das sorgte auf Dauer für einen riesigen Haufen - und damit sind Tonnen gemeint - Elektroschrott.

Schließlich blieb das auch von der EU nicht unbeachtet und bereits 2009 ließ sie eine Vereinbarung von Herstellern unterschrieben, die eine Vereinheitlichung der Ladegeräte vorsah. "Wohl infolge des politischen Drucks durch die EU hatten die Hersteller Apple, Google, Lenovo, LG, Motorola, Samsung und Sony im März [2018] eine [weitere] freiwillige Grundsatzvereinbarung unterschrieben, in der sie sich selbst dazu verpflichten, neue Smartphone-Modelle in der EU spätestens ab 2021 ausschließlich mit einem Ladestecker nach USB-C-Standard zu vermarkten.".

(Quelle: https://www.golem.de/news/usb-c-eu-versucht-sich-am-einheitlichen-ladekabel-schon-wieder-1808-135891.html)

Vorweg: Ob sich eine per Gesetz festgelegte Vereinheitlichung durchsetzen lässt, ist abzuwarten. Studien sollen hier in Zukunft mehr Aufschluss geben.

USB-C-Standard

Der neue USB-C-Standard unterscheidet sich vom Micro USB Typ in mehr als einem Aspekt:

Optik / Bedienung: Der trapezförmige Micro USB Stecker barg einige Anwendungsfehler. Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon einmal Probleme gehabt, sein Handy zu Laden, weil er den Stecker verkehrt herum einstecken wollte? Der USB-C weist ein symmetrisches Design auf, so dass der beschriebene Fehler nicht mehr auftreten kann.

Übertragungsrate: Denken wir mal an die Anfänge zurück. Mitte der 90er Jahre konnte man über ein USB-Anschluss 1 MB / Sekunde Daten übertragen. Das war viel und unglaublich toll! USB 2.0 und weiter USB 3.0 steigerten diesen Anfangswert um ein Vielfaches! Beispielsweise lässt USB 3.0 eine Übertragung von 300 MB / Sekunde zu. Seit 2014 nutzt der USB-C Typ USB 3.1 oder Superspeed+ und Datenübertragungen von 900 MB / Sekunde sind möglich! Unser Ich aus den 90ern wäre bei dem Gedanken absolut schwindelig geworden! Für in erster Linie Ladekabel geht mit aber USB-C auch neuer Spitzenreiter und "Quick Charger"-Standard an den Markt: In weniger als einer Stunde kann ein Smartphone zu 100% geladen werden!



Diese Vorteile ließen schon diverse Hersteller Micro-USB gegen den verbesserten USB Typ C austauschen. Darunter einige Modelle von Huawei ab 2018, Samsung ab Modell S8 und einige mehr.

Dennoch gibt es noch eine Menge weiterer Anschlüsse, die aktuell im Umlauf sind. Apple stattet seine Geräte iPhone und iPad / iPad Pro mit den hauseigenen Lightning Stecker aus, die aber dem Können der USB Typ C ein wenig nachstehen. Bis auf die genannten Ausnahmen verfügt ein gängiges Smartphone Ladekabel über einen Micro-USB-Anschluss. Tablets der Marke Samsung weisen nochmals einen weiteren Stecker auf: 30-Pin USB-Datenkabel. Und nicht zu vergessen sind die Mini-USB Ladekabel, die man heute noch bei vielen Digitalkameras findet.

Kein Wunder, dass eine Vereinheitlichung immer wieder auf den Tisch gebracht wird!

Passendes Ladekabel
für dein Gerät
Jetzt passendes Ladekabel entdecken

Ladekabel für schnelles Laden

Ladekabel in unterschiedlichen Designs

Erwirb man ein neues Gerät, zu dem auch ein neues Kabel mitgeliefert wird, ist dies meist weiß oder schwarz. Um alle Geschmäcker jedoch zu bedienen, aber auch die Verwechslungsgefahr der Kabel auszuschließen und ein bisschen mehr Individualität zu bieten, gibt es in vielen Shop diverse Abwandlungen der normalen Ladekabel.

Farbe: Sagen wir es einmal so: Es gibt keine Farbe die es nicht gibt. Matt bis metallic, einfarbig oder gemustert.

Außenmaterial: Standard Kabel sind mit einem Kunststoff PVC Überzug versehen. Es gibt sie aber auch mit Stoff bzw. gewobener Baumwolle. Vorteile bringen Textilkabel nicht, aber optisch sind sie ein absoluter Hingucker.

Länge: Ab 15 Zentimetern bis 1, 2, 3 oder sogar 6 Metern ist möglich. Je nachdem für was und wo du das Kabel brauchst, findest du die richtige Länge. Brauchst du eine variable Länge, ist selbst das möglich. Ideal für die Tasche oder Rucksack, damit nicht noch mehr Kabelsalat herumschwirrt sind einziehbare Kabel

Entdecke außergewöhnliche Ladekabel
mood-image
Ideal für unterwegs
Laden mit Powerbank
Jetzt kaufen

Adapter und Zubehör

Gehen wir davon aus, dass du das richtige Kabel für dein Gerät gefunden hast. So stellt sich doch noch die Frage: Wie sieht das andere Ende aus? Meist ist am anderen Kabelende ein USB-A Stecker zu finden. Dieser entspricht den gängigen PC- und Laptop Schnittstellen. Somit ist ein einfaches Plug and Play gewährleistet. Für den Ladevorgang gibt es Steckdosen Adapter oder Netzteile. Aber auch zur Nutzung in deinem Auto gibt es Hilfe. Per KFZ Ladegerät kannst du auch ganz einfach über den Zigarettenanzünder dein Handy laden.

Passende Adapter finden
mood-image

Einfaches Laden für Zuhause

Möchtest du dein Smartphone einfach zuhause laden, kannst du dir auch die Installation einer USB-Steckdose überlegen. Die Installation entspricht der einer normalen Unterputzsteckdose. Solltest du dir aber hier nicht sicher sein, bitte einen Elektriker um Hilfe. Vorteil ist, dass eine solche Steckdose - je nach Modell - die Möglichkeit bietet, neben den gängigen Netzsteckern auch USB-A Stecker aufzunehmen und so der Netzadapter gespart werden kann.

Auf Partys immer gern gesehen sind beispielsweise USB Multi Ladekabel. Diese bieten – je nach Modell – die Auswahl aus 3 oder mehreren USB-Anschlüssen. Meist mit iOS, Typ C und Micro USB Anschluss. Auch praktisch sind USB Mehrfachstecker, die mehrere USB A Buchsen zur Verfügung stellen, so dass diverse Geräte gleichzeitig geladen werden können.

Durch Klicken auf einen Artikel, einen anderen Link auf der Website oder auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung von Cookies und anderen Technologien zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (z.B. Ihrer IP-Adresse) zu. Zweck dieser Verwendung ist es, Ihre Nutzererfahrung über das gesamte eBay-Portfolio an Marken hinweg zu verbessern und zu personalisieren – einschließlich auf Sie zugeschnittener Werbung von eBay oder Drittanbietern, sowohl auf unseren Websites als auch außerhalb. Darüber hinaus können Drittanbieter, sowohl auf unseren Websites als auch außerhalb. Darüber hinaus können Drittanbieter, mit denen wir zusammenarbeiten, Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für die Personalisierung, Messung und Analyse von Werbung zu erheben und zu nutzen.